Savedo im Test: Unsere Erfahrungen

Seit Jahren sind die Zinsen im Keller und machen es privaten Anlegern schwer, Anlagemöglichkeiten zu finden, die einen nennenswerten Zins abwerfen. Gleichwohl gibt es immer noch Angebote von Banken, die attraktive Zinsen beinhalten, auch wenn diese sehr selten geworden sind. Das Unternehmen Savedo hat es sich dabei zur Aufgabe gemacht, den Kunden die besten Angebote innerhalb des Euroraums zu vermitteln. Damit sollten Zinsrenditen möglich sein, die deutlich über dem Niveau liegen, welches die jeweiligen Hausbanken ihren Kunden derzeit anbieten. Ein interessanter Service, wie wir finden, den wir uns auf jeden Fall einmal näher anschauen möchten. Auch das Thema Sicherheit der Einlagen und Seriosität des Anbieters stehen dabei wie immer auf unserer Checkliste. Was wir darüber hinaus über Savedo erfahren haben, möchten wir im folgenden Bericht ausführlich vorstellen.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Zugang zu den besten Festgeldangeboten innerhalb des Euroraums
  • Anlage nur im Geltungsbereich der europäischen Vorschriften (Richtlinie 2009/14/EG)
  • Einlagenschutz bis 100.000 Euro
  • Geld kann auf mehrere Anlagen gestreut werden
  • Identifizierungsvorgang nur einmal notwendig

Nachteile

  • Geringere „Qualität“ der Einlagensicherung in anderen europäischen Staaten

Alle Festgeldanlagen in Europa auf einen Blick – unsere Erfahrungen mit Savedo

Als Sparer hat man es derzeit nicht ganz leicht. Während an den Aktienmärkten immer wieder Unsicherheit herrscht, wie es kurz- und mittelfristig weitergeht, bieten Anlagen mit höherer Sicherheit nur äußerst magere Zinsen. Während auf Einlagen auf dem Girokonto gar keine Zinsen gezahlt werden und häufig in Form von Gebühren sogar eine negative Rendite akzeptiert werden muss, bieten auch Tages- und Festgeldanlagen bei den allermeisten Geldinstituten nur kümmerliche Zinsen. Die Betonung sollte dabei aber auf „die allermeisten Geldinstitute“ gelegt werden, denn es gibt sie durchaus noch: Sicherer Anlagemöglichkeiten, mit denen sich ein passabler Wertzuwachs sicherstellen lässt, welcher nicht nur die Inflation ausgleicht. Allerdings müsste der Sparer hierfür seinen Horizont deutlich erweitern und auch jenseits der Grenzen Deutschlands auf die Suche gehen. Dieses Vorhaben scheitert in den allermeisten Fällen an der Bequemlichkeit der Anleger. Und auch wer sich die Mühe macht, im Ausland nach Angeboten zu suchen, steht in den meisten Fällen vor einem Sprachproblem. Und wer möchte sein Geld schon bei einer Bank anlegen, mit deren Kundenservice er im Notfall noch nicht einmal schriftlich in Austausch treten kann.

Genau an dieser Stelle setzt das Angebot des Unternehmens Savedo an. Dieser Anbieter hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen umfangreichen Zinsvergleich durchzuführen und seinen Kunden die besten Angebote für die Festgeldanlage zu vermitteln. Unsere Erfahrung mit diesem Unternehmen hat dabei gezeigt, dass sich Aufwand und Mühe für die Suche nach einer attraktiven und sicheren Geldanlage damit deutlich reduzieren lässt.

Dreh- und Angelpunkt des Angebotes von Savedo ist die Webseite, mit der sich die Kunden durch die Angabe weniger Rahmendaten einen schnellen Überblick über bestehende Angebote verschaffen können. Und natürlich wird von Savedo auch der notwendige bürokratische Aufwand erledigt, der für eine entsprechende Finanzlage notwendig ist.

Doch zunächst zur Vermittlung selber. Um sich einen Überblick über die aktuellen Angebote für die Festgeldanlage innerhalb Europas zu verschaffen, müssen zunächst lediglich Anlagebetrag und Anlagedauer eingegeben werden. Zur Auswahl stehen bei der Suchmaske dabei Beträge zwischen 5.000 Euro und 100.000 Euro. Möglich sind aber auch geringere sowie höhere Beträge. In Bezug auf die Anlagedauer kann zwischen sechs Monaten und zehn Jahren gewählt werden.

Innerhalb von wenigen Sekunden bekommt der Sparer so eine Übersicht über die aktuellen Anlagemöglichkeiten. In der Übersicht finden sich lediglich Angaben zum jährliche Zinssatz, der Name des Geldinstituts sowie den rechnerischen Vorteil gegenüber einem hypothetischen Referenzangebot bei einer Bank innerhalb Deutschlands. Darüber hinaus steht dem Kunden aber auch eine Detailansicht zur Verfügung, über die er sich sowohl über die genauen Konditionen, sowie das Geldinstitut aber auch die zuständige nationale Einlagensicherung genauer informieren kann. Ebenfalls erfährt man bereits an dieser Stelle, in welcher Form die gesetzlich vorgeschriebene Identitätsprüfung durchgeführt werden kann.

Während dieser Überblick zum frei zugänglichen Service von Savedo gehört, müssen sich Sparer, die ihr Geld über diesen Anbieter anlegen möchten, zunächst registrieren. Hierfür ist allerdings kein besonders großer Aufwand nötig. Der Anmeldevorgang umfasst lediglich drei Schritte. Zunächst müssen die wichtigsten Daten über ein Online Formular eingegeben werden. Auf Grundlage dieser Daten wird bei der Partnerbank von Savedo, der biw Bank, ein eigenes Referenzkonto angelegt. Die biw Bank übernimmt dann auch den Geldtransfer an das ausgewählte europäische Kreditinstitut. Vorher muss jedoch noch die Identifizierung durchgeführt werden. Dafür steht zunächst das klassische Postident Verfahren zur Auswahl. Darüber hinaus werden von Savedo auch Verfahren zur Online Identifizierung angeboten. Abschließend muss noch der zu veranlagende Betrag auf das Referenzkonto überwiesen werden.

Natürlich ist es bei Savedo möglich, auch mehrere Festgeldanlagen abzuschließen. Für jede weitere Veranlagung entfällt dabei der Anmelde- und Identifizierungsprozess. Insgesamt haben wir von dem Anbieter Savedo einen sehr soliden Eindruck gewonnen, der bei der Vermittlung der Festgeldanlagen seriös und verantwortungsvoll vorgeht. Betrug oder Abzocke müssen bei diesem Anbieter dagegen nicht befürchtet werden.

Die besten Festgeldangebote zu günstigen Konditionen

Der Anbieter Savedo bietet seine Dienstleistungen für die Anleger vollständig kostenfrei an. Für die Vermittlung von Festgeldanlagen müssen also keinerlei Gebühren eingeplant werden. Sowohl die Eröffnung als auch das Führen des Kontos erfolgt vollständig kostenfrei, ebenso wie alle erforderlichen Geldtransaktionen auf die Konten der Partnerbanken. Lediglich für zusätzliche Dienstleistungen, wie etwa Neuversand von Online Pins oder papierhaften Versand von Kontoauszügen werden Gebühren erhoben.

Darüber hinaus dürfte es aber für die Kunden auch entscheidend sein, welche Konditionen er bei den über Savedo vermittelten Anlagen erwarten kann. Anfang 2016 sind wir dabei auf folgende Angebote gestoßen. Für eine Festgeldanlage für einen Betrag von 15.000 Euro können derzeit 27 unterschiedliche Angebote vermittelt werden, bei 5.000 Euro sind es dagegen nur sechs konkrete Möglichkeiten, bei höheren Beträgen unterscheidet sich die Auswahl dagegen kaum.

Wie bei der Anlage von Festgeld üblich, steigt mit der Anlagedauer auch der Zins. Für die kürzeste Anlagefrist von einem halben Jahr gibt es beim besten Angebot aktuell sehr gute 1,5 Prozent Zinsen je Jahr. Gegenüber dem durchschnittlichen Zins bei Angeboten deutscher Institute setzt Savedo dabei einen effektiven Ertragsvorteil von 86 Euro an. Für die Dauer von zwei Jahren steigt der jährliche Zins bei dem Spitzenangebot auf 1,9 Prozent und bei einer Anlagedauer von 5 Jahren lassen sich bereits 2,15 Prozent erzielen. Bei der maximalen Anlagedauer von zehn Jahren können Anleger derzeit einen garantierten Zins von 2,5 Prozent erwarten.

Selbstverständlich handelt es sich bei diesen Angeboten natürlich nur um Momentaufnahmen, und die Konditionen sind nicht über einen längeren Zeitraum garantiert. Unsere Erfahrungen haben aber in jedem Fall gezeigt, dass sich mit den über Savedo vermittelten Angeboten ein Zins erzielen lässt, der etwa doppelt so hoch ist, wie die durchschnittlichen Angebote deutscher Institute.

Attraktiver Bonus nicht nur für Neukunden

Aus unserer Sicht kann das Angebot von Savedo als sehr interessant und attraktiv angesehen werden, zumal es für den Kunden mit keinerlei zusätzlichen Gebühren verbunden ist. Nichtsdestotrotz können Kunden, die sich dazu entschließen, in eine von Savedo vermittelte Festgeldanlage zu investieren, mit einem zusätzlichen Bonus rechnen. Das Angebot richtet sich nicht speziell an Neukunden, sondern wird bei jeder einzelnen neu eröffneten Anlage ausgezahlt. Je nach der Höhe des gewählten Anlagebetrages kann sich der Sparer dabei auf bis zu 100 Euro Bonus freuen. Gestaffelt in 10 Euro Schritten steigen die Bonusbeträge an. Bei einer Anlage bis zu 10.000 Euro gibt es dabei 10 Euro, bei Beträgen ab 90.000 Euro erhält der Kunde 100 Euro Bonus. Sobald der Anlagebetrag bei der Partnerbank eingegangen ist, wird der Bonus auf dem Savedo Konto gutgeschrieben und kann auch ausgezahlt werden. Dieses Angebot gilt zeitlich unbegrenzt.

Ein- und Auszahlungen per Banküberweisung

Für die Abwicklung von Ein- und Auszahlungen gibt es für die Kunden von Savedo im Prinzip nichts besonders zu beachten. Es steht lediglich die Möglichkeit zur Auswahl, Geld von seinem eigenen Girokonto auf das Verrechnungskonto von Savedo bzw. dessen Partnerbank zu überweisen. Alles andere wird dann von Savedo erledigt.

Während man innerhalb des vereinbarten Anlagezeitraumes nicht über das Geld verfügen kann, wird es nach dem Ende auf das Verrechnungskonto gebucht. Nun hat der Sparer die Möglichkeit, sich dieses Geld auszahlen zu lassen oder es erneut anzulegen. Auszahlungen können dabei wie beim Online Banking mit einer TAN ausgelöst werden. Andere Zahlungsarten stehen darüber hinaus nicht zur Verfügung.

Europäischer Standard bei Sicherheit und Regulierung

Bei der Bewertung der Sicherheit müssen im Fall einer Finanzanlage über Savedo immer zwei Seiten berücksichtigt werden. Entscheidend sind dabei aber allein die Finanzinstitute bei denen das Geld tatsächlich angelegt wird. Mit Blick auf Savedo ist darüber hinaus wichtig, dass nur Institute ausgewählt werden, bei denen das Geld auch als sicher angesehen werden kann.

Unbesorgt können die Sparer dabei zunächst mit Blick auf das Verrechnungskonto bei der biw Bank sein. Dabei handelt es sich um ein Institut mit Sitz in Deutschaland, so dass auch die deutsche Einlagensicherung greift. Darüber hinaus verspricht Savedo seinen Kunden, dass nur Angebote von vertrauenswürden Partnerbanken vermittelt werden, deren Seriosität genau geprüft wurde. Trotzdem gibt es bei der Anlage im europäischen Ausland einige Besonderheiten zu beachten. Zwar gelten die Europäischen Regeln, die eine Einlagensicherung bis 100.000 Euro vorschreiben, allerdings ist diese Einlagensicherung im Ernstfall zunächst an freiwillige Sicherungsfonds sowie darüber hinaus den jeweiligen staatlichen Fond gebunden. Das heißt konkret, dass im Falle einer Staatspleite die Sicherheit der Einlagen nicht mehr garantiert werden können. Entsprechend der Bonität der einzelnen Länder muss so auch die Sicherheit der Einlagen bewertet werden. Im Falle von Griechenland hätte der Sparer im Rahmen des Schuldenschnitts zwar nicht mit einem kompletten Ausfall aber durchaus mit empfindlichen Verlusten zu rechnen gehabt. Griechische Banken sind aber aktuell nicht unter den Partnerbanken von Savedo.

Solides Supportangebot

Bei einem Unternehmen, welches ohne Filiale ausschließlich aus dem Internet heraus seine Dienstleistungen anbietet, liegt auch der Schwerpunkt beim Service im Online Bereich. Wer konkrete Fragen hat, sollte sich also zunächst im Bereich der FAQs umschauen, wo bereits die wesentlichen Gesichtspunkte und Besonderheiten des Geschäftsmodells von Savedo erklärt werden. Doch natürlich kann es auch immer wieder zu Fragen und konkreten Anliegen kommen, die sich auf diese Weise nicht so ohne weiteres beantworten lassen. In diesem Fall haben Kunden und auch Interessenten die Möglichkeiten, sich über eine Servicehotline an Savedo zu wenden. Über diese kann an Arbeitstagen von 09.00 bis 19.00 Uhr ein Ansprechpartner erreicht werden. Darüber hinaus kann Savedo natürlich auch per Email angeschrieben werden. Wer kein aktuelles Angebot verpassen möchte, kann sich zudem für den Newsletter registrieren lassen. Und auch über einen Blog können sich die Sparer zu Themen wie Festgeldanlage und darüber hinaus informieren lassen.

Fazit – interessante Zinsen bei europäischen Banken

Wer es leid ist, sich über die mageren Zinsen bei seiner Hausbank zu ärgern, sollte in jedem Fall einen Blick auf das Unternehmen Savedo werfen. Damit lässt sich der Anlagehorizont deutlich erweitern und mit einer als sehr sicher geltenden Anlageform ordentliche Renditen erzielen. Mit Savedo hat der Sparer dabei einen Partner, welcher ihn dabei unterstützt und dabei keine weiteren Gebühren verlangt. Im Gegenteil, bei einer erfolgten Anlage gibt es sogar noch einen Bonus. Bestandteil des Angebotes von Savedo ist zudem ein solider Service, der alle Fragen freundlich und kompetent beantwortet, auch wenn sich Interessenten zunächst auf der informativen Seite von Savedo umschauen sollten. Und auch was die Frage der Sicherheit betrifft, können die Kunden unbesorgt sein. Denn Savedo arbeitet seriös und vermittelt nur Angebote, bei denen sich der Anleger auf europäische Sicherheitsstandards verlassen kann.

6 votes